LOREM IPSUM DOLOR

Via Settevalli 320 - 06129 - Perugia | infoconsorziofrancescosways@gmail.com +39 370 1106929

10° weg: Foligno – Assisi

10° weg: Foligno – Assisi

cover_itinerario_foligno_assisi_escursionistica

Von piazza della Repubblica aus nimmt man via XX settembre und überquert die Piazza San Giacomo, mit der gleichnamigen, dem Schutzpatron der Pilger gewidmeten Kirche. Über die Brücke des Flusses Topino kommt man aus den Stadtmauern heraus, geht via Firenze entlang, vorbei an der Verkehrsinsel mit einer kleinen Kirche in der in der Mitte, und geht dann auf derselben, nun dicht befahrenen Strasse weiter geradeaus. Beim Hinweisschild von Franziskus‘ Weg geht man bei dem roten Schild eines Autoladens rechts in via Spineto (km 2,25). Nach der Schranke und der Unterführung der SS Flaminia, bei Ponte della Chiona (km 2,8), geht man weiter und am Campingplatz (km 4,25) biegt man links ab, in weniger als 2 km tritt man durch das monumentale Tor Porta Consolare (km 6) nach Spello ein, eine an Kunstwerken reiche Stadt. Man geht die via Consolare und dann die via Cavour hinauf und kommt zur piazza Garibaldi (km 6,5). Man geht weiter via Garibaldi hinauf und nimmt dann rechts via Giulia bis zur piazza Gramsci und dann links piazza Vallegloria, mit dem schönen Klarissenkloster. Durch das Tor Porta Montanara (km 7,2) verlässt man den Ort und geht via Poeta weiter. An der Abzweigung beachtet man via Bulgarella nicht und geht geradeaus die Steigung weiter bis zur nächsten Abzweigung (km 7,6). An einem Kreuz angekommen, biegt man links ab ohne via Fontemonte zu berücksichtigen. Gleich nach einem Ädikula kommt man zur nächsten Abzweigung (km 9), an der man rechts via degli ulivi nimmt. Von hier aus geniesst man das Panorama auf das Tal von Assisi. Über Teerstrassen und Feldwege kommt man zur Maestà di Mascicone (km 9,6), ein an Ex-Gelübden reiches Ädikula mit einem Brunnen. Weiter auf via degli ulivi kommt man an zwei weiteren Ädikula vorbei und erreicht dann die Abzweigung mit via Renaro, in die man einbiegt und rechts die Steigung nimmt. Nach za. 700 m bergauf kommt man zu einer Kurve, an der man die Teerstrasse verlässt um links eine aufsteigende Privatstrasse zu nehmen. Nach einer Häusergruppe kommt man wieder auf die Teerstrasse, wo man zu 90° rechts in via Gabbiano, und nach einer kurzen Steigung links in via Fonte l’Abate (km 12,5) abbiegt. In der Ferne sieht man die Glockentürme von Assisi. Wieder auf Teerstrasse, vorbei an einem Brunnen mit Ädikula, geht man geradeaus via Borghettaccio (km 15,2) entlang und an einer Kurve nimmt man geradeaus via Fosso delle Carceri und via San Benedetto und dann noch Via Madonna dell’Olivo. Nach dem Aussichtspunkt il Belvedere del Buon Ladrone (km 16,6) kommt man in den dicht befahrenen Stadtraum von Assisi. Nach einem steilen Gefälle kommt man an eine Verkehrsinsel, an der man die Steigung in via Properzio nimmt um zum Tor Porta Nuova (km 18,4) zu kommen, dem Eingang von Assisi. Hier geht man durch die mittelalterlichen Strassen und kommt über Via Borgo Aretino zur Basilica di Santa Chiara (km 18,8). Man geht weiter auf Corso Mazzini, über Piazza del Comune mit dem Tempio della Minerva und dann weiter auf Via Portica, Via Fortini, via del Seminario und schliesslich auf via San Francesco um ans Ziel zu gelangen: das Grab des hl. Franziskus in der Basilica Inferiore di San Francesco (km 20).

Kontakt:
IAT del Folignate-Nocera Umbra
Corso Cavour, 126 – 06034 Foligno
Telefon: 0742354459 – 0742354165 – 0742350493 | Fax: 0742340545 | info@iat.foligno.pg.it